Erfahrungsberichte

Hamilton – Innovationen schneller und kosteneffizienter in die Märkte bringen

Bei der Entwicklung ihrer medizinaltechnologischen Geräte setzt Hamilton Medical auf Model Driven Development mit IBM Rhapsody®. Dank der so erwirkten Koppelung von Design und Code kann den beständig wachsenden Herausforderungen an die Softwareentwicklung effektiver be-gegnet und die Entwicklungsproduktivität sowie die Agilität gesteigert werden.

Model Driven Development mit IBM Rhapsody - am Beispiel der Hamilton Medical AG

Die Anforderungen an die Softwareentwicklung der Hamilton Medical AG sind in den letzten Jahren markant gestiegen. Das wachsende Verlangen der Märkte nach Innovationen und zusätzlichen Funktionalitäten, die hohen Qualitätsansprüche an die Geräte, der wachsende Kostendruck, die schnelleren Time-to-Market-Zyklen und die restriktiven regulatorischen Normen innerhalb der Branche erhöhen die Komplexität der Entwicklungsprojekte massiv. Gleichzeitig nimmt die Software eine immer zentralere Rolle ein.

KrankenwagenDie Hamilton Medical AG mit Sitz in Bonaduz, Schweiz, ist ein führender Anbieter von qualitativ hochstehenden Beatmungsgeräten für die Intensivbehandlung und den Transport. Die technologisch anspruchsvollen Produkte werden von rund 30 Mitarbeitenden in der Schweiz entwickelt. Um den steigenden Marktanforderungen begegnen zu können, entschied sich Hamilton Medical im Jahr 2003 für die Einführung einer Plattformstrategie und die Vereinheitlichung der Entwicklungsumgebung. Gleichzeitig wurde beschlossen, Model Driven Development mit Rhapsody® von IBM einzusetzen.

 

 

Variantenmanagement & vernetzte Kommunikation

Die zunehmende Produkt- und Variantenvielfalt verstärkt diese Entwicklung, wie Gion Durisch, Head of Software Development bei Hamilton Medical, illustriert: „Unsere heutige Palette an Beatmungsgeräte umfasst verschiedenste Geräte, die für den Einsatz in Intensivstationen, den Transport in Fahr- und Flugzeugen oder Hubschraubern optimiert sind oder in speziellen Umgebungen arbeiten können, z.B. in der Nähe eines MRI. Diese Geräte haben eine unverändert lange Lebensdauer von 10-15 Jahren und müssen über diese Zeit hinweg gewartet und regelmässig mit einem Software-Update versehen werden. Ausserdem nehmen die Vernetzung der Geräte und damit die Zahl der Schnittstellen zu. Sie kommunizieren mit anderen Überwachungs- oder Informationssystemen im Spital oder werden für spezielle Therapien in Systeme von Drittherstellern integriert. Für die Entwicklung heisst dies: Wir müssen heutzutage einen deutlich höheren Softwareumfang für eine viel grössere Anzahl verschiedenartiger Geräte bereitstellen."

Funktionalitäten schneller auf die Geräte gebracht

Angesichts der zunehmenden Komplexität erweist sich die Plattformstrategie und Vereinheitlichung der Entwicklungsumgebung als äusserst wertvoll. „Auf der einen Seite hat die Plattformarchitektur eine Beschleunigung in der Entwicklung zur Folge, was für einen Innovationsführer wie Hamilton Medical einen wesentlichen Wettbewerbsfaktor darstellt. Dank der Wiederverwendbarkeit von Know-how und Modulen müssen wir ein neues Feature nur noch einmal entwickeln und können es dann auf verschiedene Beatmungsgeräte verteilen. So lassen sich Innovationen kosteneffektiver umsetzen und in die Märkte bringen... auch im regulatorischen Umfeld", hält Gion Durisch fest.

Verbesserter Überblick dank Koppelung von Design und Code

Auf der anderen Seite lassen sich dank der Anwendung des objektorientierten Ansatzes und MDD mit Rhapsody® die Vorteile der Plattformstrategie noch effizienter ausschöpfen.
MDD stellt die Koppelung von Design und Code sicher: Neue Funktionalitäten werden anhand von Modellen entwickelt und anschliessend wird der Code aus den Modellen generiert. So bleiben das Design und der Code immer synchron.
MDD und Rhapsody® sind daher bei Hamilton Medical mittlerweile essenzielle Faktoren für die Konsistenz und Qualität des generierten Codes. Damit lässt sich die zunehmende Komplexität im Griff halten und der Überblick bewahren, zumal immer mehr Entwickler an den einzelnen Projekten arbeiten. „Wir schützen so auch das interne Know-how und optimieren den Wissenstransfer; die Einführung von neuen Mitarbeitern ist heute dank MDD und Rhapsody einfacher", ergänzt Andreas Anderegg, Senior Software Engineer R&D.

Effizienzpotenziale gezielt ausschöpfen

Da bei sicherheitsrelevanten Produkten der generierte Code bei jeder Veränderung getestet werden muss, haben neue Releases oder Up-dates der eingesetzten Entwicklungstools einen grossen Aufwand zur Folge. In solchen Fällen bewährt sich die Entwicklungsstrategie von Hamilton ganz besonders: dank der Wiederverwendung von Software reduziert sich der Testaufwand spürbar.
„Gerade bei Produktweiterentwicklungen oder bei Wartungsarbeiten können wir die Vorteile von Plattformstrategie und MDD schnell und gezielt ausschöpfen", zieht Gion Durisch Bilanz. „Noch zu schliessen ist die Lücke zwischen der Entwicklung mit MDD und dem modellbasierten Testen. Bis jetzt hat uns aber der hohe Portierungsaufwand davon abgehalten."
Ein weiteres wichtiges Thema ist laut Gion Durisch das Variantenmanagement. „Dies lösen wir im Moment mit einem eigenen Ansatz und benutzen dabei so weit wie möglich Rhapsody®. Im Hinblick auf die zunehmende Produkt- und Versionenvielfalt ist es unser Ziel, neue Funktionalitäten zukünftig soweit sinnvoll mittels MDD zu entwickeln... für unser gesamtes Produktsortiment."

Grosse Bedeutung von Schulungen

Bei Hamilton Medical geniessen die Entwicklungsteams generell eine einführende Schulung. Dies umfasst Re-freshs im objektorientierten Entwickeln, Tool-Schulungen mit Rhapsody® oder Vertiefungen in UML. Regelmässig werden auch die von EVOCEAN organisierten Rhapsody User Group Days besucht. „Der Einfluss dieser Anlässe auf die Effizienz und Motivation der Mitarbeiter ist nicht zu unterschätzen", betont Durisch. „Um dies professionell und effizient durchzuführen, greifen wir dabei gerne auf die Unterstützung von EVOCEAN zurück."

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kundenzitate

  • Schindler Aufzüge AG

    „Die nahtlose Integration der Entwicklungsumgebung ist für uns erfolgsentscheidend. Model Driven Development mit Rational Rhapsody® erlaubt uns, den Code für die Zielplattform direkt aus dem UML Modell zu generieren. Die Integration vom Debugger spart uns sehr viel Zeit bei der Entwicklung komplexer, eingebetteter Echtzeitanwendungen. Dank der Unterstützung von EVOCEAN sind wir heute in der Lage, das Tool effizient einzusetzen.“

    Juan Carlos Abad
    Project Manager
    Schindler – Integration von Rhapsody in kundenspezifische Plattform
    Zum Erfahrungsbericht »

  • soplar s.a.

    „Wir würden uns jederzeit wieder für Rational Rhapsody® entscheiden. Die markant bessere Effizienz, die höhere Qualität und Flexibilität sowie die Wiederverwendbarkeit der Modelle machen alle eventuellen Widrigkeiten vernachlässigbar. Wir entwickeln heute mehr Maschinen mit weniger Ressourcen in kürzerer Zeit."

    Reinhold Wüstner
    Product Development

    soplar – Mehr Effizienz und Flexibilität


    Zum Erfahrungbericht »

  • Mettler Toledo AG

    „Ich würde Rhapsody jederzeit weiterempfehlen – denn mit Rhapsody® erreiche ich eine neue Ebene von Programmierung und Effizienz.“

    Wolfgang Boos
    Leiter SW Entwicklung

    Logo Mettler Toledo





    Zum Erfahrungsbericht »
  • Schleuniger AG

    „Dank der automatischen Code Generierung mit Rhapsody® konnten wir die Softwareentwicklung beschleunigen.“

    Thomas Nyffenegger
    Teamlead Software

    Schleuniger


    Zum Erfahrungsbericht »

  • Bernina International AG

    „Früher haben wir pro Jahr ein Modell lanciert - heute sind es mehrere ... mit der Wiederverwendung von Modulen ist auch der Testaufwand markant gesunken.“

    Giovanni Annunzio
    System Architect

    BERNINA
    Zum Erfahrungsbericht »
  • MCS Engineering AG

    „Die Zusammenarbeit mit EVOCEAN als lokaler Brückenkopf macht sehr viel Spass – man muss sich um beinahe nichts kümmern!“

    Eric Gutmann
    Projektleiter & IT Verantwortlicher - Standort Grüsch

    mcs-logo
    Zum Erfahrungsbericht »
  • MCS Engineering AG

    „Die Unterstützung seitens EVOCEAN ist speditiv, konstruktiv und unkompliziert.“

    Eric Gutmann
    Projektleiter & IT Verantwortlicher - Standort Grüsch

    mcs-logo
    Zum Erfahrungsbericht »
  • Bernina International AG

    „Abstraktion, Simulation, Wiederverwendung und automatische Codegenerierung sin bei Bernina zentral für eine kurze Time-to-Market ... und somit der Schlüssel zum Erfolg“

    Giovanni Annunzio
    System Architect

    BERNINA
    Zum Erfahrungsbericht »
  • Feedback - SysML Kundenworkshop

    „Der toolunabhängige in-House SysML Workshop von EVOCEAN erfüllte unsere Erwartungen und war drüber hinaus sehr praxisbezogen. Die umfassenden Erfahrung des Trainers wie auch die guten interaktiven Übungen waren sehr wertvoll. Schade, dass wir uns nicht für drei Tage entschieden haben - dann hätten wir mehr Raum zum Diskutieren und 'Üben' gehabt."

    Dieter Pfenniger
    Research & Development

    sysml-logo

    Zum Workshop »
  • Bernina International AG

    „Dank der Modelle können wir neue Funktionen und Abhängigkeiten visualisieren. Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte und die grafische Abstraktion macht uns Entwicklern das Leben sehr viel einfacher. Gleichzeitig nimmt uns die mit dem Modell verbundene Codegenerierung einen grossen Teil der Arbeit ab!"

    Giovanni Annunzio
    System Architect

    BERNINA
    Zum Erfahrungsbericht »
  • Software Hersteller - Augmented Reality


    „Wir müssen uns auch gegen Open-Source Lösungen durchsetzen. In Kombination mit der rasanten Technologieentwicklung zwingt dies, unsere Ressourcen sehr gezielt einzusetzen. Eine schnelle, kostenoptimierte und qualitativ hochstehende Entwicklung ist erforlgsentscheidend. Dies bedingt ein leistungsstarkes und zuverlässiges Versionenmanagementsoftware."

    Anonym
    Entwicklungleiter - Software Hersteller
  • soplar s.a.

    „Der Einstieg in Rational Rhapsody® ohne Schulung oder Begleitung ist nicht empfehlenswert. Für ein effizientes Arbeiten ist das Verständnis für das warum hinter bestimmten Vorgehensweisen elementar. Die Schulung bei EVOCEAN hat mir in dieser Hinsicht sehr viel gebracht."

    Vitali Mozgovoi
    Software Development

    soplar – Mehr Effizienz und Flexibilität


    Zum Erfahrungsbericht »

  • Mettler Toledo AG

    „Entwicklungen im Embedded Bereich müssen Plattform unabhängig sein und die gewählten Tools müssen das unterstützen!“

    Wolfgang Boos
    Leiter SW Entwicklung

    Logo Mettler Toledo





  • SIX Financial Information Ltd

    „Die EVOCEAN Kontinuierliche Verbesserungs-Methode bringt Ruhe in die Prozesse, was einen positiven Einfluss auf die Qualität und die Zufriedenheit der Mitarbeiter hat. Ich würde die von uns gewählte Vorgehensweise jederzeit weiterempfehlen. Kontinuierliche Verbesserung muss ein Teil der täglichen Arbeit werden."

    Michael K. Steinhöfel-Cordova
    Head of Quality Management

    Kontinuierliche Verbesserung am Beispiel der SIX Financial Information

    Zum Erfahrungsbericht »

  • Schmidhauser AG

    „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Dank den Modellen von Rational Rhapsody® können wir neue Funktionalitäten viel besser mit unseren Kunden diskutieren – auch ohne Code-Kenntnisse."

    Peter Bode
    Projektleiter Mobile Drives

    Schmidhauser


    Zum Erfahrungsbericht »

  • Bernina International AG

    „Die Unterstützung von EVOCEAN im Umfeld von UML, Model Driven Development (MDD) und IBM Rational Rhapsody ist sehr effektiv. Dank der sowohl methodisch wie auch tool-spezifisch umfassenden Fachkompetenz der EVOCEAN Berater fanden wir in kurzer Zeit nachhaltige Lösungen für unsere Probleme. Wir würden das Know-how von EVOCEAN jederzeit wieder in Anspruch nehmen!“

    Giovanni Annunzio
    System Architect

    BERNINA
    Zum Erfahrungsbericht »
  • Hamiton Medical AG

    „Mithilfe der Plattformstrategie und Model Driven Development mit IBM Rhapsody® bringen wir heute Innovationen schneller auf die verschiedenen Beatmungsgeräte.“

    Gion Durisch
    Head of Software Development

    Zum Erfahrungsbericht
  • SIX Financial Information Ltd

    "Wir hatten die Vision, zu jedem Zeitpunkt sagen zu können, in welcher Prozessphase sich eine Änderung befindet.“

    Michael K. Steinhöfel-Cordova
    Head of Quality Management

    Kontinuierliche Verbesserung am Beispiel der SIX Financial Information

    Zum Erfahrungsbericht »
  • Phonak Communication AG

    „Model Driven Development mit Rational Rhapsody® war erfolgsentscheidend für die termin- und marktgerechte Entwicklung von inspiro. Dank der Unterstützung von EVOCEAN waren wir in der Lage, die Methodik und das Tool schnell und effizient einzusetzen.“

    Dr. Rainer Platz
    Director of R&D

    Phonak
    Zum Erfahrungbericht » 

Impressum & AGBs | Standorte   Copyright © 2017

EVOCEAN GmbH | Grundstrasse 8 | CH-6343 Rotkreuz | Tel + 41 41 790 78 88 | Fax + 41 41 790 78 93 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
EVOCEAN GmbH | Fischhof 3/6 | A-1010 Wien | Tel + 43 1 740 40 8035 | Fax + 43 1 740 40 8036 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
EVOCEAN Deutschland GmbH | Karlstrasse 35
 | D-80333 München | Tel + 49 89 452 352 191 | Fax + 49 89 452 352 110 |Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
EVOCEAN France SAS | 19 Avenue d'Italie
| F-75013 Paris | Tel  | Fax  | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!